18.05.201520:30 UhrKino im KastenEintritt frei!

Ein KurzfilmErlebnis mit der Nachspieltour des 27. FILMFEST DRESDEN


Das FILMFEST DRESDEN wurde 1989 gegründet und ist eines der wichtigsten europäischen Kurzfilmfestivals, das jedes Jahr im April in Dresden stattfindet. Ein 95-minütiges Programm zeigt ausgewählte Preisträgerfilme und Publikumslieblinge der Festivaledition 2015. Jetzt in Ihrem Kino! Mehr Informationen unter: www.filmfest-dresden.de

AUBADE
R: Mauro Carraro, Schweiz, 2014, 5 min, Animation
Über dem Genfer See geht eine schwarze Sonne auf. Schwimmer und Vögel erleben in einer surrealistischen Szenerie die Morgendämmerung.

FOLEY ARTIST
R: Toni Bestard, Spanien, 2013, 18 min, Spielfilm
Als ein auf Geräuscheffekte spezialisierter Tontechniker zu Hause bleiben muss, wird seine attraktive Nachbarin zu seiner Muse für neue Geräusche.

BETONFRASS
R: Karsten Kranzusch, Deutschland, 2013, 27 min, Spielfilm
Fuchser, Jojo und Balla. Eine unzertrennliche Bande. Ein letzter Freundschaftsdienst. Und der FC Hansa Rostock versinkt unaufhaltsam in der Dritten Liga.

WE WILL STAY IN TOUCH ABOUT IT
R: Jan Zabeil, Deutschland, 2014, 8 min, Spielfilm
Ein Mann fährt durch eine einsame Steppe. Plötzlich knallt jemand mit voller Wucht gegen die Windschutzscheibe. Aber gibt es diesen Jemand wirklich?

HERMAN THE GERMAN
R: Michael Binz, Deutschland, 2014, 15 min, Spielfilm
Herman ist Bombenentschärfer und leidet unter einem seltenen Syndrom, das die Emotion „Angst“ ausschaltet. Die Therapie: jede Phobie der Welt austesten.

BÄR
R: Pascal Flörks, Deutschland, 2014, 8 min, Animation
Über seine Vergangenheit sprach mein Opa selten in klaren Worten. Erst im Rückblick wird mir das Gewicht seines Erbes bewusst.

A SINGLE LIFE
R: Job, Joris & Marieke, Niederlande, 2014, 2 min, Animation
Als sie eine rätselhafte Single auflegt, kann Pia plötzlich durch ihr Leben reisen.

REIZIGERS IN DE NACHT / TRAVELLERS IN THE NIGHT
R: Ena Sendijarevi, Niederlande, 2013, 10 min, Spielfilm
Eine Frau arbeitet nachts in einer Tankstelle. Fremde Menschen betreten ihre Welt, verlassen sie wieder und sie bleibt in ihrer eigenen kleinen Blase zurück. Doch dann kommt ein ganz besonderer Fremder herein.


Gesamtlänge: ca 95 min

Best of 27. Filmfest Dresden
?>